zur Hauptseite von Nervenarztpraxis-erfurt.de


 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige unserer gerätediagnostischen Untersuchungen vorstellen und Sie auf einen eventuellen Besuch vorbereiten. Viele Patienten sind durch Fachbegriffe und Abkürzungen verunsichert und sollen hier schon einmal nachschlagen können.

EEG - VEP - AEP - SEP


Das  EEG

(ElektroEnzephaloGramm)

Die Eine EEG-Untersuchung dient dazu, Ihre Hirnströme aufzuzeichnen. Die Ableitung dieser Ströme hat keinen Einfluss auf Ihren Körper und dauert, mit Vorbereitung und Aufzeichnung, etwa 45 Minuten. Herzschrittmacher oder Hörgeräte werden nicht beeinfluss und stellen für die Untersuchung kein Hindernis dar. Bei der Untersuchung wird auf Ihrem Kopf eine Haube platziert, die aus Haltebändern besteht. Unter den Bändern werden die benötigten Elektroden ausgerichtet und fixiert. Bitte beachten Sie, mit frisch gewaschenen Haaren bei der Untersuchung zu erscheinen und kein Haarspray, Haarlack oder ähnliches verwendet zu haben. Wir möchten noch darauf hinweisen, dass bei dieser Untersuchung Ihre Haare nass werden und Make-up im Stirnbereich eventuell leicht verwischt wird. Einen Föhn haben wir, so Sie einen wünschen, für Sie bereitgelegt.

Untersuchungszimmer - EEG


Das VEP

(Visuell – evoziertes – Potential)

Die VEP Untersuchung stellt einen Test der Sehbahn dar, wobei an Ihrem Kopf zur Messung zwei kleine Elektroden befestigt werden. Anschließend wird Ihren Augen ein Reiz angeboten (Schachbrettmuster) und es werden mittels eines Computers die entstehenden Aktivitäten Ihres Sehzentrums aufgezeichnet. Die Untersuchung ist schmerzfrei und hat keine Auswirkungen auf Ihren Körper.

Untersuchungszimmer - Elektrophysiologie


Das AEP

(Akustisch – evoziertes – Potential)

Die AEP Untersuchung wird oft bei Schwindelbeschwerden oder bei auftretender Hörminderung eingesetzt. Während der Untersuchung sind zur Messung drei kleine Elektroden auf Ihrem Kopf befestigt. Zusätzlich werden Ihnen über einen Kopfhörer Klickgeräusche hörbar gemacht. Mit Hilfe eines Computers werden die entstehenden Aktivitäten in Ihrem Hör- bzw. Gleichgewichtszentrum aufgezeichnet. Die Untersuchung ist schmerzfrei und hat keine Auswirkungen auf Ihren Körper.


Das SEP

(Somato-sensibel – evoziertes – Potential)

Bei einer SEP Untersuchung werden Nerven an Ihren Armen und/oder Beinen mit einem kleinen Stromimpuls stimuliert. Mittels 2 oder 3 kleiner Elektroden an Ihrem Kopf zeichnet unser Computer die dabei entstehenden Aktivitäten der entsprechenden Gehirnregion auf. Die Untersuchung hat keine Auswirkungen auf Ihren Körper. Während der Stromimpulsgabe ist lediglich ein kleines Zwicken zu verspüren. Die Untersuchung kann auch bedenkenlos bei Patienten mit einem Herzschrittmacher durchgeführt werden.



 

 

Nervenärztliche Gemeinschaftspraxis Erfurt

Dr. A. Roos-Janke - Fachärztin für Neurologie

U. Janke - Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

M. Jurisch - Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Andreasstraße 8 - 99084 Erfurt

 Hauptseite